Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

  • Nel giugno del 1977 il Dott. Giorgini inventa i primi grani chiamati inizialmente GRANI DI SALUTE o PILLOLE DI LUNGAVITA® e poi conosciuti come VERAVIS®
  • Nel giugno del 1977 il Dott. Giorgini inventa i primi grani chiamati inizialmente GRANI DI SALUTE o PILLOLE DI LUNGAVITA® e poi conosciuti come VERAVIS®

Heute wird die Tradition
der Körner fortgeführt……

… unter Verfolgung hoher
Qualitätsstandards und
unter Verwendung
fortschrittlichster Maschinen

Veravis, die Körner gegen Darmträgheit

Die Körner Veravis waren das erste Produkt der Linie Giorgini Dr. Martino und sind noch immer das am häufigsten gefragte Produkt in Italien, unter den Naturheilmitteln gegen Darmträgheit.

In Reformhäusern wurden im Jahre 1977 nur Kräuter für Kräutertees verkauft, die zu Hause in Wasser gekocht wurden; aber Dr. Giorgini hatte die Idee, einen Kräuterextrakt so stark zu konzentrieren, dass er die Konsistenz von Honig erreicht, und diesen dann mit pulverisierten Sennes-Blättern zu vermischen, um so eine “Spaghettone” (dünne Wurst aus dieser Masse) zu erhalten, die dann in die Körner zerschnitten wird.

Heutzutage wird die Masse nicht mehr mit dem Messer zerschnitten, sondern durch die Klinge einer Maschine, aber sonst ist an jenen Körnern nichts verändert worden seit damals, als Dr. Giorgini und seine Eltern sie mit ihren eigenen Händen herstellten. 

Eine regelmäßige Darmpassage ist unentbehrlich für die Aufrechterhaltung des Wohlbefindens unseres Körpers

Das Verdauungssystem ist wesentlich für unseren Organismus, da es die Aufgabe der Verdauung, der Absorption der Nährstoffe und der Ausscheidung der unverdaulichen Nahrungsbestandteile, wie zum Beispiel Pflanzenfasern, hat.

Die Pflanzenfasern sind die Hauptnahrung der Darmbakterienflora, welche nicht nur Substanzen produziert, die notwendig für unser Immunsystem und für die Ernährung der Darmzellen sind, sondern auch Milchsäure produziert, und so für ein ungünstiges Milieu für fäulniserregende Bakterien sorgt.

Wenn die Pflanzenfasern nicht ausreichen und der Stuhl stagniert, kann es passieren, dass diese Bakterien die Oberhand gewinnen, dass die Nährstoffsubstanzen und die für das Immunsystem notwendige Substanzen zu fehlen beginnen, und dass stattdessen sogar giftige Substanzen (Cadaverin, Putrescin, etc.) produziert werden, welche zwangsläufig durch die Absorption von Wasser vom Kolon ins Blut übergehen.

Das Blut transportiert die Toxine zur Leber, welche diese Gifte neutralisiert und sie wieder an den Blutkreislauf abgibt, damit sie von den Nieren, den Schweißdrüsen und von verschiedenen Schleimhäuten ausgeschieden werden.
Die Leber tut ihre Arbeit, aber es ist eine zusätzliche Arbeit die schwächt und die sie überanstrengen kann.

Das Blut muss auch die Toxine (Kataboliten) von allen Zellen des Körpers zur Leber transportieren, damit diese neutralisiert und dann ausgeschieden werden, aber es kann diese nicht richtig aufzunehmen, wenn es schon die Darmgifte transportiert.

Und so beginnen die Gifte (regelrechte Zellexkremente) sich in den verschiedenen Teilen des Körpers anzusammeln und man kann sich leicht vorstellen, was für ein Unwohlsein daraus resultieren kann.

So kann man verstehen, wie notwendig es ist, den Darm zu reinigen und die fäulniserregenden Bakterien gegen die Milchsäure-fermentierenden Bakterien auszutauschen.


  • DATEN GESCHÜTZT

  • EINFACH UND SICHER BEZAHLEN

  • KOSTENLOSE RÜCKGABE

  • VERSENDUNG INNERHALB 48 STUNDEN

  • HILFE ONLINE

  • WUNSCHZETTEL

  • NATÜRLICHE PRODUKTE

  • 100% MADE IN ITALY
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND