Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

 

Das “schlechte” Cholesterin bekämpfen mit Leinsamen

Cholesterin und Triglyceride

Die Einnahme von Leinsamenöl hilft, den Cholesterinspiegel zu senken

Der hohe Cholesterinspiegel ist vielleicht die “Gefahr Nummer eins” für die Gesundheit in den Industrieländern, wegen der allgemeinen Tendenz, jeden Tag ein Übermaß an tierischen Fetten mit der Ernährung zu sich zu nehmen.

Es ist in der Tat mittlerweile allen bekannt, dass eine übermäßige Menge in unserem Blut von dem sogenannten “schlechten” Cholesterin (LDL, Low Density Lipoprotein) das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen fördern kann; es ist daher sehr wichtig, die Menge dieser Substanz unter Kontrolle zu halten und, wenn man die Gefährdungsschwelle überschreitet, etwas dagegen zu tun.

Gibt es Pflanzen, die uns helfen können, diesem “Feind unserer Arterien” entgegenzuwirken? Eine bedeutende Hilfe kann von einer “antiken Zutat” kommen: dem Lein (Linum usitatissimus), einer Pflanze, die von den Menschen schon seit dem Jahr 3000 v.Chr. verwendet wird.

Einige Studien haben in der Tat bestätigt, dass das Leinsamenöl nicht nur hilft, die Funktionalität der Zellmembrane aufrechtzuerhalten (“antioxidierende” Wirkung), sondern auch zum Fettstoffwechsel (Cholesterin und Triglyceride) beitragen kann: “die Leinsamen haben eine positive Wirkung auf den LDL-Spiegel: Die Einnahme von 5 Eßlöffeln Samen am Tag kann den LDL-Cholesterinspiegel um 8% senken” [Zitat Francesco Perugini Billi, Manuale di fitoterapia, Edizioni Junior].

Gerade wegen dieser vorteilhaften “Anti-Cholesterin-Wirkung” wird das Leinöl heutzutage in der Formulierung von verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln verwendet, in Synergie mit anderen Pflanzen und Nährstoffen, wie Weizenkeimöl, Lecithin aus Sonnenblumen oder pflanzlichen Sterolen.

Die Leinsamen können auch bemerkenswerte nährende Eigenschaften aufweisen: Sie sind nicht nur sehr reich an Ballaststoffen und Vitaminen, sondern sind in der Tat auch eine ausgezeichneten Quellen von Omega-3 und Phytoöstrogenen; aus diesem Grund sind sie oft nicht nur in der Formulierung von Nahrungsergänzungsmitteln vorhanden, sondern auch in Kosmetika für die äußerliche Anwendung (insbesondere in Gesichts- oder Körpercremen, Shampoos und Haarbalsamen).

Die Verwendung dieser Pflanze zu therapeutischen Zwecken ist jedoch keine kürzliche Neuheit der Phytotherapie. Schon der “Vater der Medizin”, der griechische Arzt Hippokrates, empfahl in seinen Schriften deren Einnahme, um Bauchschmerzen zu lindern.

Die Vereinigung von der Weisheit der Alten mit dem Wissen und den Mitteln der modernen Wissenschaft, über einen Weg, der Jahrhunderte angedauert hat, macht es uns also noch heute möglich, alle Tugenden dieser Pflanze auf die beste Art und Weise zu nutzen.

Entdecken Sie die Nahrungsergänzungsmittel Dr. Giorgini, die mit nützlichen Pflanzen und Nährstoffen formuliert worden sind, um einen normalen Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten.

 


© Developed by CommerceLab

  • DATEN GESCHÜTZT

  • EINFACH UND SICHER BEZAHLEN

  • KOSTENLOSE RÜCKGABE

  • VERSENDUNG INNERHALB 48 STUNDEN

  • HILFE ONLINE

  • WUNSCHZETTEL

  • NATÜRLICHE PRODUKTE

  • 100% MADE IN ITALY
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND