Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

 

Eine entgiftende Ernährung nach den Festtagen

Suche nach dem Idealgewicht

Nach den kulinarischen Ausschweifungen der Festtage bauen wir die Gifte mit einer speziellen Ernährungsweise wieder ab

Sich zu entspannen und in guter Gesellschaft das leckere Essen zu genießen ist zweifellos ein wichtiger Teil des Vergnügens der Festtage.

Dennoch können die für Feiern typischen kulinarischen Ausschweifungen nicht nur Spuren hinterlassen, was unseren Bauchumfang betrifft, sondern auch unseren Körper erschöpfen, insbesondere unsere Leber, und bewirken, dass Gifte sich ansammeln.

Um “etwas dagegen zu tun”, jetzt wo die gebührenden Feiern abgeschlossen sind, kann es nützlich sein, ein oder zwei Wochen lang eine entgiftende Ernährungsweise zu verfolgen.

Eine Ernährung dieser Art fördert nicht nur eine gute Figur und Aussehen, sondern kann auch eine bedeutende Hilfe für unser allgemeines Wohlbefinden darstellen.

Ein Ansammeln von Giftstoffen kann sich in der Tat über einen längeren Zeitraum hinweg negativ auf die Funktion verschiedener Organe auswirken und “die Voraussetzungen dafür schaffen”, dass verschiedene Probleme auftreten können.

Aber welche sind die Ernährungsregeln, die man für eine innerlich reinigende Ernährung verfolgen sollte?

Die zwei Grundregeln für eine innerlich reinigende Ernährung ohne Exzesse

An erster Stelle muss klargestellt werden, dass bei einer reinigenden Ernährung, um wirklich gesundheitsfördernd zu sein, jegliche Art von “Fanatismus” vermieden werden muss.

Zu drastische Diäten, die bestimmte Arten von Lebensmitteln vollkommen ausschließen, können in der Tat noch weitere Ungleichgewichte bewirken, und so nicht wirklich nützlich sein.

Eine innerlich reinigende Diät muss:

  • dem Körper helfen, überflüssige Abfallstoffe auszuscheiden, und das mit antioxidierenden und drainierenden Lebensmitteln und Speisen, die dazu in der Lage sind, Leber und Darm zu unterstützen;
  • so weit wie möglich das Zusichnehmen von Speisen begrenzen, die hydrierte Fette enthalten (künstliche Fette, die noch in manchen Industrieprodukten verwendet werden, wie Kartoffelchips, Snacks, etc.), oder eine große Menge an gesättigten Fetten (insbesondere enthalten in der Butter, Wurstwaren, Käse etc.), welche den Prozess der “Entsorgung der überschüssigen Fette” behindern könnten.

Des Weiteren wäre es besser, um Hungerattacken vorzubeugen und gleichzeitig den Organismus nicht zu sehr zu überlasten, 5 Mahlzeiten pro Tag zu sich zu nehmen (außer den Hauptmahlzeiten, Mittag- und Abendessen, sollte man also immer frühstücken und, wenn möglich, zwei Zwischenmahlzeiten einlegen, eine vormittags und eine nachmittags).

Die sechs Ernährungsregeln, um unserem Organismus dabei zu helfen, sich innerlich zu reinigen

Welche Lebensmittel sollte man also bevorzugen? Hier sind ein paar Tipps:

  • den Konsum von Obst und Gemüse der Saison erhöhen (mindestens 5 mal täglich wäre ideal), roh oder dampfgegart, oder als Püree oder Mixgetränk;
  • so weit wie möglich das Zusichnehmen von komplexen Kohlenhydraten begrenzen (Pizza, Kekse, etc.) und versuchen, Vollkornprodukte vorzuziehen;
  • was die tierischen Eiweiße betrifft, ist es gut, weiße Fleischsorten zu bevorzugen (Huhn oder Truthahn), oder Fettfisch, möglichst fettfrei gegart, ohne die Zugabe von Fetten (also gegrillt oder dampfgagart);
  • Alkohol vermeiden, und ebenso kohlensäurehaltige und zuckerhaltige Getränke;
  • Süßigkeiten, Snacks und Frittiertes ausschließen, oder so gut wie möglich vermeiden;
  • viel Wasser trinken, mindestens 1,5-2 Liter am Tag, entfernt von den Mahlzeiten, um unserem Körper zu helfen, die Abfallprodukte auszuscheiden.

Eine weitere, bedeutende Unterstützung für die innere Reinigung “nach den Festtagen” kann von reinigenden, oder leicht drainierenden natürlichen Nahrungsergänzunghsmitteln und Kräutertees kommen (wie zum Beispiel der von Brennnessel, Fenchel oder Birke), den man ein- oder zweimal am Tag trinken kann, möglichst nach dem Mittagessen oder vor dem Abendessen.

Und abschließend erinnern wir daran, dass es falsch ist, zu glauben, dass man Ausschweifungen durch die Wahl einer restriktiven Ernährung danach wieder ausgleichen kann. Anstatt die aktuellen Trends und Werbeideen zu verfolgen, ist also vorzuziehen, bei Zweifeln den eigenen Hausarzt um Rat zu fragen.

Ein zu strenger, und vor allem “selbstentwickelter” Ernährungsstil, der länger als drei Tage andauert, kann unserem Körper die notwendigen Nährstoffe entziehen, die er benötigt, um gesund zu bleiben.

Das Ziel einer innerlich reinigenden, gesunden Ernährung sollte hingegen an erster Stelle darin bestehen, ein verloren gegangenes Gleichgewicht wiederherzustellen, und das mit einer gesunden und bewussten Wahl der Ernährung.

Möchten Sie eine Hilfe um sich innerlich zu reinigen? Klicken Sie hier, um die Nahrungsergänzungsmittel Dr. Giorgini zu entdecken, die Pflanzen mit reinigenden Tugenden enthalten.

 


© Developed by CommerceLab

  • DATEN GESCHÜTZT

  • EINFACH UND SICHER BEZAHLEN

  • KOSTENLOSE RÜCKGABE

  • VERSENDUNG INNERHALB 48 STUNDEN

  • HILFE ONLINE

  • WUNSCHZETTEL

  • NATÜRLICHE PRODUKTE

  • 100% MADE IN ITALY
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND