Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

 

Die Ernährung in den Wechseljahren

Suche nach dem Idealgewicht

Die 7 Regeln, um auch in der Menopause in Form zu bleiben

Die Menopause ist eine Übergangsphase für die Frau, in der der Körperverschiedene Veränderungen erfährt als Folge der ablaufenden hormonellen Änderungen.

Diese Lebensphase darf jedoch nicht als ein pathologischer Zustand angesehen werden.

Mit der richtigen Aufmerksamkeit und einer geeigneten Ernährung können wirksam die typischen Beschwerden der Menopause begrenzt werden (wie zum Beispiel Hitzewallungen ).

Ein Aspekt, der besondere Aufmerksamkeit erfordert, ist die Ansammlung von viszeralem Fett zu vermeiden: eine Ansammlung von Fett im Bauchbereich wird in der Tat als ein Risikofaktor angesehen für das Auftreten verschiedener Probleme, von denen einige ernst sein können.

Vergrößerung der Taille in den Wechseljahren: Ursachen und Abhilfe

Die Ursachen, die in den Wechseljahren zu einer übermäßigen Erhöhung des viszeralen Fettgewebes führen können, sind im Wesentlichen drei:

  • erbliche Faktoren;
  • falscher Lebensstil;
  • hormonelle Veränderungen.

In der Menopause verringert sich in der Tat die Produktion von Östrogen durch den weiblichen Körper, und folglich ändert sich die bestehende Beziehung zwischen Östrogenen und Androgenen. Diese Änderung steht im Zusammenhang mit der Zunahme von Fettgewebe.

Außerdem neigen mit dem Alter die Muskeln unseres Körpers physiologisch dazu, abzunehmen, und folglich verändert sich das Verhältnis zwischen fettfreier Körpermasse und Fettmasse zugunsten der letzteren.

Einige praktische Regeln können jedoch den Frauen helfen, auch in dieser Phase gesund und positiv zu leben, und den eigenen Körper zu pflegen:

  1. die Kalorienzufuhr reduzieren (die Portionen verkleinern), um das Idealgewicht zu halten oder es zu erreichen;
  2. die Ernährung mit Obst und Gemüse der Saison jeden Tag bereichern und Fisch (Fettfisch ist ideal) mindestens 2-3 mal pro Woche konsumieren;
  3. die Mengen von Kohlenhydraten (Brot und Teigwaren) kontrollieren und die mit Vollkorn bevorzugen, mit leichten und einfachen Soßen;
  4. die Verwendung von Salz begrenzen (um Wassereinlagerungen entgegenzuwirken) und vorzugsweise jodiertes Salz wählen;
  5. in die Ernährung Lebensmittel reich an Calcium aufnehmen, die für die Aufrechterhaltung von normalen Knochen nützlich sind; bei einem Mangel von Calcium oder Vitamin D  (oder unzureichender Zufuhr) konsultieren Sie Ihren Arzt, um die Notwendigkeit einer Ergänzung zu bewerten;
  6. Alkohol begrenzen oder ganz aus der Ernährung entfernen und ebenso den Konsum von zuckerhaltigen Getränken;
  7. regelmäßig körperliche Aktivität betreiben. Es sind nicht unbedingt anstrengende Tätigkeiten notwendig, sondern es sind auch in Ordnung Laufen, Radfahren, Yoga etc.

Um mit Gelassenheit die Phase der Menopause zu erleben, und um sich bereit zu fühlen, mit Energie die verschiedenen täglichen Aktivitäten auszuüben, es ist auch möglich, spezielle Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, auf Grundlage von nützlichen Pflanzen, um die typischen Beschwerden dieser Phase zu lindern, wie:

  • Sojabohne;
  • Rotklee;
  • Salbei /suche-nach-zutaten/salbei;
  • chinesischer Engelwurz;
  • Traubensilberkerze.

Entdecken Sie alle Produkte Dr. Giorgini mit nützlichen Pflanzen, um den Beschwerden der Menopause entgegenzuwirken. 

 


© Developed by CommerceLab

  • DATEN GESCHÜTZT

  • EINFACH UND SICHER BEZAHLEN

  • KOSTENLOSE RÜCKGABE

  • VERSENDUNG INNERHALB 48 STUNDEN

  • HILFE ONLINE

  • WUNSCHZETTEL

  • NATÜRLICHE PRODUKTE

  • 100% MADE IN ITALY
Anmeldung für unseren Newsletter:

 
 

ZAHLUNGSMETHODEN
VERSAND